Berno Bahro publiziert erste Studie zum SS-Sport

Nach den Vorstellungen Himmlers sollte sich die SS eine Führungsposition im deutschen Sport erkämpfen und als selbsterklärte, rassische Elite der Volksgemeinschaft auch mithilfe des Sports ihren Eliteanspruch unter Beweis stellen.

Dies ist die erste Studie zur Organisation, Funktion und Bedeutung des SS-Sports von seinen Anfängen bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs. Berno Bahro zeichnet die Entwicklung der Organisationsstrukturen nach und gibt einen differenzierten Überblick über die Normen, Ziele und Erfolgsquoten des SS-Sports. Die wesentlichen Akteure und Funktionsträger werden in den Kontext ihrer Handlungs- und Konfliktfelder ebenso dargestellt wie die Position der SS im Kampf konkurrierender Gliederungen um die Vormachtstellung im deutschen Sport während der NS-Zeit.

Unter nachfolgendem Link können Sie das Buch direkt beim Verlag bestellen:

Berno Bahro: Der SS-Sport. Organisation – Funktion – Bedeutung (erschienen im Ferdinand Schöningh Verlag)
Alternativ haben Sie die Möglichkeit, bei Amazon zu bestellen.
cover ss-sport_klein

 

Besprechungen in der Presse:

von Erik Eggers im Deutschlandfunk 12. Oktober 2013

im Spiegel 45/2013

von Prof. Detlef Kuhlmann in DOSB-Presse 48/2013

von Michael Reinsch in der FAZ (12. Dezember 2013)

von Prof. Mario Kessler (Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam)

von Frank Zapp auf Sport4Final

von Dr. Manfred Komorowski für Informationsmittel (IFB): digitales Rezensionsorgan für Bibliothek und Wissenschaft 

von Veronika Springmann für: H-Soz-u-Kult 10. April 2014

von Dr. Andreas Luh für Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 2/2014

von Moritz Peiffer für Sehepunkte 9/2014