Doppelpässe

Doppelpässe – wie die Deutschen die Mauer umspielten

doppelpaesse1

Die im WM-Jahr 2006 konzipierte und von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur geförderte Ausstellung präsentiert die wechselvolle Geschichte des deutsch-deutschen Fußballs in der Zeit der nationalen Teilung von 1945 bis 1989/90. Als Kind seiner Zeit spiegelte der deutsch-deutsche Fußball wie kein Zweiter die Frontlinien des Kalten Krieges. Zugleich stiftete er Gemeinschaft, weckte Begeisterung und auch Hoffnung – jenseits aller politischen Grenzen und Unterschiede. Anhand von Fotografien, Dokumenten, Film-und Hörstationen, Exponaten und Inszenierungen veranschaulicht die Ausstellung, wie es Fußballern und Fans zwischen 1945 und 1990 immer wieder aufs Neue gelang, die politische Realität der Teilung zu umspielen. Unvergessen sind die deutsch-deutschen Europapokalspiele der 1970er und 1980er Jahre, Darunter die Begegnungen zwischen Bayern München und Dynamo Dresden 1973 und das legendäre Aufeinandertreffen von Bayer Uerdingen und Dynamo Dresden 1986. Sportliche Duelle zwischen den Teams aus beiden deutschen Staaten wurden häufig zu symbolträchtigen Kämpfen zwischen den politischen Systemen stilisiert. Es sind jedoch auch die kleinen und persönlichen Geschichten, die die Atmosphäre jener Jahre lebendig werden lassen: Geschichten von Fanfreundschaften über den Eisernen Vorhang hinweg, von fußballverrückten DDR-Bürgern, die nach Polen oder Bulgarien reisten, um Spiele der westdeutschen Nationalmannschaft live erleben zu können, sowie von den Schicksalen jener DDR-Fußballer, die in den Westen flohen. 2010 wurde das Zentrum deutsche Sportgeschichte für den Beitrag, den die Ausstellung »Doppelpässe« für das Zusammenwachsen von Ost und West geleistet hat, im Rahmen der Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit mit dem »Einheitspreis – Bürgerpreis zur deutschen Einheit 2010« der Bundeszentrale für politische Bildung ausgezeichnet.

Bildergalerie
Ausstellungsbetreuung
Dr. Michael Schäbitz

Ausstellungsagentur exhibeo

Veteranenstraße 14

10119 Berlin

Mobil: 0179/8096517

Fax: 03212/3944236

E-Mail: m.schaebitz [at] exhibeo-berlin [dot] de

Homepage: www.doppelpaesse.de

Team
 

Bildschirmfoto-2013-05-05-um-20.24.09-300x94

Exhibeo_rgb

Gesamtleitung Inhalt: Dr. René Wiese (ZdS)

Gesamtleitung Realisierung: Volker Schönert (Ausstellungsagentur exhibeo)

Projektkoordination: Dr. Michael Schäbitz (Ausstellungsagentur exhibeo) unter Mitwirkung von Friedericke Hausmann (exhibeo), Dr. René Wiese, Dr. Jutta Braun (ZdS), Iris Döring, Ute Schröder

Idee/Konzeption: Dr. René Wiese und Dr. Jutta Braun unter Mitwirkung von Dr. Michael Schäbitz und Lorenz Völker

Förderantrag/Kalkulation: Dr. René Wiese, Dr. Jutta Braun, Dr. Michael Schäbitz

Aufbau: Gerrit Zillinger, Steffen Niethe

Autoren: Dr. Jutta Braun und Dr. René Wiese unter Mitwirkung von Michael Barsuhn, Lorenz Völker (ZdS) und Dr. Michael Schäbitz

Bildredaktion: Dr. René Wiese, Dr. Michael Schäbitz

Redaktionelle Mitarbeit: Michael Clees, Friederike Hausmann, Silke Jagodzinski, Susanne Lehmann, Dr. Michael Schäbitz (exhibeo)

Lektorat: Susanne Pocai

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Volker Schönert unter Mitwirkung von Silke Jagodzinski, Dr. Michael Schäbitz, Dr. Jutta Braun, Dr. René Wiese,  Michael Barsuhn, Michael Clees

Grafische Gestaltung: Iris Döring und Ute Schröder

Foto- und Objektrecherche: Dr. René Wiese unter Mitwirkung von Dr. Uta Klaedtke, Berno Bahro, Michael Barsuhn, Dr. Jutta Braun, Tobias Kneschke, Ronald Huster (ZdS), Isabelle Kramer, Michael Clees, Dr. Michael Schäbitz, Kristin Rybicki

Leihverkehr: Friederike Hausmann

Filmstation: Michael Barsuhn, Dietmar Teige

Hörstationen: Michael Barsuhn unter Mitwirkung von Sebastian Engelbrecht, Mario Volpe, Frederik Klapp, Catharina Hopp, Christoph Böck, Christian Meyer, Julia Schenk, Tiny Peter, Tobias Göhr, Dr. René Wiese, Dr. Michael Schäbitz

Sponsoring, Begleitprogramm, Buchführung: Silke Jagodzinski und Volker Schönert unter Mitwirkung von Dr. Michael Schäbitz, Dr. Jutta Braun, Dr. René Wiese

 

Begleitbuch

Autoren: Dr. Jutta Braun und Dr. René Wiese unter Mitwirkung von Berno Bahro, Michael Barsuhn, Dr. Uta Klaedtke, Ronald Huster, Lorenz Völker, Tobias Kneschke, Dr. Michael Schäbitz

Textredaktion: Dr. Jutta Braun

Bildredaktion: Dr. René Wiese

Redaktionelle Mitarbeit: Lorenz Völker, Jutta Maria Braun, Alexander Völker, Torsten Lüdtke, Dr. Michael Schäbitz, Isabelle Kramer

Lektorat: Susanne Pocai

Objektfotografie: Dr. Uta Klaedtke

Umschlaggestaltung, Design & Layout: Penelope Marlis Pfeifer

Druck: Press Group, Slowakei

Verlag: Sport & Co, Hamburg

Herausgegeben von: Dr. René Wiese und Dr. Jutta Braun

 

Wanderausstellung

Projektkoordination/Betreuung: Dr. Michael Schäbitz

Förderantrag/Kalkulation: Dr. René Wiese, Dr. Jutta Braun, Dr. Michael Schäbitz

Projektassistenz: Dr. René Wiese

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Michael Barsuhn

Begleitbuch
doppelpaesse

Wiese, René/Braun, Jutta (Hrsg.): Doppelpässe – wie die Deutschen die Mauer umspielten, Hamburg 2006. ISBN: 978-3981109405, 144 Seiten, Broschur, Verlag Sport & Co. Hamburg, Preis: 19,95€.
Dieser Begleitband ist beim Verlag Sport & Co. Hamburg erhältlich.

Sie können den Begleitband auch direkt bei Amazon bestellen.

Presse
Den Pressespiegel und eine Pressemitteilung zur Ausstellung können Sie hier herunterladen:

Pressemitteilung Doppelpässe
Pressespiegel Doppelpässe

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an
m.schaebitz [at] exhibeo-berlin [dot] de

Auszug:

22./29.05.2006, Das Parlament: Kicken entlang der Zonengrenze. Ausstellung „Doppelpässe“ erinnert an deutsch-deutsche Fußballgeschichte.

06.06.2006, Süddeutsche Zeitung: Skat mit Stan Libuda. Die sechs besten Fußball-Ausstellungen zur WM.

09.06.2006, Frankfurter Allgemeine Zeitung: Doppelpässe machen Geschichte. Die Mauer stoppt den Fußball nicht.

08./09.07.2006, Märkische Allgemeine Zeitung: Rathenower Doppelpässe.  Drei Havelländer verantworten eine sehenswerte Berliner Ausstellung zur deutsch-deutschen Fußballgeschichte.

23./24.02.2008, Ostsee Zeitung: Geteilter Fußball-Himmel. Die Ausstellung „Doppelpässe – Wie die Deutschen die Mauer umspielten“ zeigt 40 Jahre Fußball in Ost und West.

11.04.2008, RIO Regionalnachrichten Riesa: Deutsch-deutsche Doppelpässe. Fußball-Ausstellung in der erdgas arena Riesa.

29.09.2008, Märkische Allgemeine Zeitung: Das Leder sprengt die Grenzen. Die deutsche Fußballgeschichte zu Gast im Heimatmuseum.

24.04.2009, Südkurier: Ost-West-Fußball-Klassenkampf in kurzen Hosen.

23.04.2009, Braunschweiger Zeitung: Zwei Fußballgeschichten mit vielen Gemeinsamkeiten. Ausstellung zeigt wie die politische Teilung unseres Landes umspielt wurde.

17.07.2009, Ostthüringer Zeitung: Peter Ducke am 25. Juli in der Wisentahalle. Ausstellung Doppelpässe in Schleiz.

09.11.2009, Märkische Allgemeine Zeitung: Die Grenze einfach umspielt. Jürgen Sparwasser als Ehrengast in Luckenwalde begrüßt.

05.10.2010, Weser-Kurier: Werder eröffnet neue Ausstellung.

30.09.2010, Bpb-Presse: Gewinner des einheitspreis 2010 in Bremen geehrt. Bundeszentrale für politische Bildung würdigt acht Preisträgerinnen und Preisträger für ihr bürgerschaftliches Engagement.

19.10.2010, Märkische Allgemeine Zeitung: Ausgezeichnete Fußballgeschichte. Ausstellung mit Rathenower Know-How erhielt Einheitspreis.

17.09.2011, Lübecker Nachrichten: Fußballidole diskutieren über die deutsche Teilung.

Sponsoren/Förderer
Wir danken für die Förderung:

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Bundesministerium des Innern

DFB-Kulturstiftung

 

Wir danken für die freundliche Unterstützung:

2006: Berlin

Universität Potsdam

Berliner Fußball-Verband

Hertha BSC

1.FC Union Berlin

Deutsches Rundfunkarchiv

Opel Hetzer

Rundfunk Berlin-Brandenburg

Stadtmagazin Zitty

 

2008: Rostock, Riesa, Schwedt, Ascona, Potsdam, Brandenburg an der Havel,

Deutsches Rundfunkarchiv

Rundfunk Berlin-Brandenburg

Fußballmagazin 11Freunde

Geschichtswerkstatt Rostock e.V.

Amt für Kultur und Denkmalpflege der Hansestadt Rostock

Erdgas Arena Riesa

Uckermärkische Bühnen, Schwedt

Colegio Papio Ascona

Municipio del Borgo de Ascona

Bahnhofspassagen Potsdam

Museum im Frey-Haus der Stadt Brandenburg an der Havel

FC Stahl Brandenburg

Stadt Brandenburg an der Havel

Stadtsportbund Brandenburg an der Havel e.V.

Arndt Transporte

 

2009: Hof, Marienborn, Schleiz, Bergisch-Gladbach, Luckenwalde

Deutsches Rundfunkarchiv

Rundfunk Berlin-Brandenburg

Fußballmagazin 11Freunde

Stadt Hof

Sparkasse Hof

Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt

Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn

Wisenta-Halle Schleiz

Kreissparkasse Saale-Orla

Kulturhaus Zander

Stadt Bergisch-Gladbach, Fachbereich Bildung und Sport

SV Bergisch-Gladbach 09

AOK, Bergisch-Gladbach

Heimatmuseum Luckenwalde

 

2010: Bremen

Deutsches Rundfunkarchiv

Rundfunk Berlin-Brandenburg

WUSEUM – Werder Bremen Museum

SV Werder Bremen

 

2011: Halle, Hamburg, Lübeck

Deutsches Rundfunkarchiv

Rundfunk Berlin-Brandenburg

Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt

Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen Anhalt

S.A.M. Telecom

BWG e.G.

Sportparadies Halle (Saale)

VIA GmbH Versicherungsmakler

The Connossoir

Behörde für Inneres und Sport Hamburg

Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg

Senatskanzlei der Stadt Hamburg

Alfred Toepfer Stiftung F.S.V.

Shopping-Center Hamburger Meile

Hamburger Sparkasse

Bundeskanzler Willy-Brandt-Stiftung

Sparkassenstiftung zu Lübeck

Gieselmann Druck und Medienhaus

Spedition Akelbein

 

2012: Hamburg, Haldensleben, Berlin

Deutsches Rundfunkarchiv

Rundfunk Berlin-Brandenburg

Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg

Universität der Bundeswehr Hamburg

KulturFabrik Alsteinklub Haldensleben

Stadt Haldensleben

Sportmuseum Berlin

Senatsverwaltung für Inneres und Sport

Olympiapark Berlin

Berliner Fußball-Verband

Gedenkstätte Berliner Mauer

LISUM Berlin-Brandenburg