16.09.2017 – Vorträge René Wiese und Jutta Braun bei der Museumsnacht in Dresden

„Unter Kontrolle – Spitzensport in der DDR“. So lautet der Themenabend des Stasi-Unterlagen-Archivs in Dresden, das sich im Rahmen der diesjährigen Museumsnacht mit der SED-Diktatur im Sport beschäftigt. Die thematischen Ausstellungen werden durch eine Vortragsreihe vertieft. Dr. Jutta Braun und Dr. René Wiese referieren zu lokalen Sportgeschichte.

18.00 Eröffnung mit der Band Bumerang
18.00 – 1.00 Gläserne Büros. Einblick in das Archiv und die Antragsbearbeitung
18.30 – 0.30 Auf den Spuren der Staatssicherheit stündlich Rundgänge durch das Stasi-Akten-Archiv
18.00 – 1.00 Freier Rundgang in den Ausstellungen („Im Dienst der Partei. Sport in der DDR“; „Kaderschmiede Sport. Kinder- und Jugendsportschulen im Fokus der Stasi“; „Doppeltes Spiel. Fußball im Visier der Staatssicherheit“)
19.00 Formel 1 im Eiskanal. Die Geschichte der Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg, MDR-Dokumentation
20.00 Staatsplan Sieg. Der Einfluss der Stasi auf den DDR-Wintersport in Oberhof und Altenberg. Thomas Purschke berichtet
21.00 Der DDR-Leistungssport im Visier der Stasi. Vortrag von Dr. Jutta Braun
22.00 Helmut Schön und die DDR. Weltmeister, Flüchtling, Gesamtdeutsches Symbol. Vortrag von Dr. René Wiese
23.00/24.00 Geschichten aus den Stasi-Akten. Wie die Staatssicherheit den DDR-Sport absicherte

Stasi-Unterlagen-Archiv
Riesaer Straße 7, 2. OG/Seiteneingang C