20.06.2012 Podiumsgespräch: Stasi am Ball. DDR-Fußball und Staatssicherheit

Einführung:
Dr. Jutta Braun, Zentrum deutsche Sportgeschichte
Podium:
Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen
Prof. Dr. Martin-Peter Büch, Beauftragter für Wissenschaft des DFB
Dr. Jutta Braun, Zentrum deutsche Sportgeschichte
Peter Ducke, DDR-Oberliga/ Nationalmannschaft
Axel Kruse, DDR-Nationalmannschaft
Frank Willmann, Autor und Fußballexperte
Hans-Christian Maaß, Fan der bundesdeutschen Elf
Uwe Kolley, Union-Fan
Moderation:
Peter Wensierski, Der Spiegel und Hanns Ostermann, Deutschlandradio

Am 20. Juni 2012 fand im Berliner Bildungszentrum des Bundesbeauftragten für die Stasiunterlagen (BStU) mit Unterstützung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ein hochkarätig besetzter Expertenabend zum Thema DDR-Fußball und Staatssicherheit statt. Einleitend diskutierten der Bundesbeauftragte Roland Jahn und Professor Dr. Büch (Beauftragter für Wissenschaft des DFB) Stand und Perspektiven der Aufarbeitung. Dr. Jutta Braun (Vorsitzende des Zentrums deutsche Sportgeschichte) gab anschließend eine wissenschaftliche Einführung in die Thematik. Über Kontrolle und Überwachung diskutierten ehemalige Spieler, Fans und Historiker. Darüber hinaus bekräftigte der DFB, vertreten durch Professor Dr. Büch die Absicht des DFB, ein Forschungsprojekt anzustoßen.

Veranstalter: Der Bundesbeauftragte für die Stasiunterlagen
Veranstaltungsort: Bildungszentrum des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, Zimmerstraße 90, 10117 Berlin

Veranstaltungsflyer